Unsere Projekte

So engagieren wir uns für den Erhalt der Natur

NABU/P.Kappel
NABU/P.Kappel

Wir vom NABU Freudenstadt engagieren uns schon seit 118 Jahren in einer Vielzahl von Projekten ganz konkret vor unserer Haustür.

Vom Erhalt von bedrohten Lebensräumen und Arten bis zum praktischen Umweltschutz reicht dabei die Palette unserer Aktivitäten. In den nächsten Jahren wollen wir unsere bestehenden Projekte weiterhin fördern und ausbauen, aber auch neue Ideen in nachhaltige Projekte umwandeln.

Selbstverständlich können wir hier nur ein paar Beispiele unseres vielseitigen Engagements  vorstellen.

Bei weiteren Anregungen oder Fragen können Sie sich gerne bei unserem Vorstand melden. Besuchen und bestaunen Sie unsere Projekte oder packen Sie am besten selbst mit an?


Das sind unsere aktuellen Projekte

 

Krötenwanderung
Für kleine und große Naturfreunde

Erdkröte NABU/R.Cornitzius
Erdkröte NABU/R.Cornitzius

Jedes Frühjahr wird ein Amphibienschutzzaun in Mitteltal in Höhe des Naturschwimmbades installiert.
Nach einer kurzen Einweisung der Naturschutzbehörde konnte der NABU Freudenstadt auch in diesem Jahr 200m Schutzzaun verbauen. 
Im März 2019 bekamen unsere Aktiven tatkräftige Unterstützung von Schülerinnen und Schülern aus Baiersbronn.

Ein besonderen Dank, an alle die mitgemacht haben. Es wurden über hundert Kröten gerettet.


Igelpflegestation
Für die ganze Familie

Aufzuchtstation NABU/R.Cornitzius
Aufzuchtstation NABU/R.Cornitzius

Seit vergangenem Jahr betreut der NABU Freudenstadt eine Igelpflegestation für tierärztlich behandelte Igel.

Die Igel werden in unserer Station betreut, bevor sie wieder ausgewildert werden.

Unsere Igelkisten bestehen aus: Nestkammer, Futterkammer und Eingangsbereich.

Ein Projekt für die ganze Familie, bei dem wir bereits über 70 Igel retten konnten. Bringen Sie betroffene Tierchen zu uns oder bauen Sie am besten selbst eine Igelstation.

Der NABU Freudenstadt verleiht seit diesem Jahr eigens dafür hergestellte Häusschen auch an Sie.

Für mehr Informationen zu Ihrer eigenen Igelstation (mit Futternäpfen und Futter), wenden Sie sich gerne an die unten angegebene Nummer. 
Wenn Sie einen verletzten Igel finden, dann melden Sie sich gerne bei uns unter: Tel. 0172/8929050

Download
Igel-Flyer
Igelflyer NABU FDS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 375.5 KB

Schwalbenfreundliches Haus
Zum Schutz der Rauch- und Mehlschwalben

Der NABU Freudenstadt setzt sich stark für den Schutz der Schwalben ein und ist ein langjähriger Partner der landesweiten Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“.

In den Jahren 2019 und 2020 wurden zahlreiche Hausbesitzer mit einer Plakette und einer Urkunde ausgezeichnet, die einen besonderen Beitrag zum Schutz der Schwalben leisten. 
Es ist selbst im ländlichen Raum nicht mehr ganz so  einfach für diese Frühlingsboten geeignete Voraussetzungen zum Nestbau und zum Brüten zu finden.
Immer wieder überrascht die Ortstreue der Schwalben.

Die Altvögel kommen im nächsten Jahr wieder an denselben Ort zurück.


Betreuung von Streuobst-/Wildblumenwiesen

und Feuchtflächen

Jedes Jahr findet hier auch unser Sommerfest statt

Gemischaftsgarten NABU/B.Eppler
Gemischaftsgarten NABU/B.Eppler

Der NABU Freudenstadt betreut seit vielen Jahren Streuobstwiesen, Wildblumenwiesen und Feuchtflächen. In Zeiten des Insektensterbens ist uns dieses Projekt besonders wichtig. Des Weiteren platzieren wir auf diesen Flächen Insektenhotels und Nistkästen, um die Artenvielfalt aufrecht zu erhalten.
Besuchen Sie auch gerne unsere naturkundlichen Exkursionen, in den Bereichen Ornithologie und Schmetterlinge  oder kommen Sie zu unserem Gemeinschaftsgarten Heselwiesen in Dornstetten.


Biotoppflegearbeiten 

Hier arbeiten wir Hand in Hand mit der Naturschutzbehörde

Der NABU Freudenstadt ist jedes Jahr im Pflegeeinsatz zur Erhaltung von Biotopen. 

Im Folgenden ein Beispiel unserer Arbeit, am Teich oberhalb des Krötenschutzzauns:
Nach den Mäharbeiten wurde das Mähgut über die ausgekahlten Schuttflächen gestreut. So wird das Aussamen begünstigt und unser Amphibienschutz-Projekt kann sich weiter vergrößern.


Distelfalter 

Der große Flug in die Freiheit

Jedes Jahr entsenden wir zahlreiche Distelfalter in unseren Frühling. Nach wochenlanger Metamorphose (vom Ei, zur Raupe, zur Puppe, zum Schmetterling) gelang unseren Distelfaltern der erste Flug in die Freiheit. Nun können die Schmetterlinge endlich fliegen und selbst einen Partner zur Paarung finden, um selbst wieder Eier zu legen. 
Genießen Sie ein paar Eindrücke dieses Naturspektakels, was sowohl Ende als auch Anfang dieses Kreislaufs bedeutet.